Headless

Die neueste backsteinhaus produktion!

head in the groundDer Teppich ist ausgerollt, der Saal hell erleuchtet. Keine Sorge also, es ist nur eine Übung im geschützten Raum. In jedem Fall ist es hier sicher. Geprobt wird die Katastrophe. Nehmen Sie Haltung ein! Schultern zurück, Kopf gerade, fester Blick nach vorne, dann sind Sie für alle Fälle bereit und gerüstet. Bei Bedarf stehen diverse Hilfsmittel zur Verfügung.

Zwei, die sich schon länger damit beschäftigen sind, Andreia Rodrigues und Giancarlo D’Antonio. Der aufrechte Gang ist ein aufwändiger Lernprozess. Rückgrat und Haltung sind Teil einer Evolution, die noch lange nicht abgeschlossen ist. Haltung bewahren fällt schwer, der Kopf kippt nach vorne oder nach hinten, die menschlichen Körper irren steifnackig und kopflos umher. Denn wenn der Kopf aus der Reihe tanzt, bricht sich Wahnsinn Bahn.

HEADLESS ist eine Parabel auf die Zeit der allgemeinen Verunsicherung, Gegenwehr und ihre Folgeschäden, eine Haltungsübung und ein Lied gegen die Angst. Ausgehend von einer schlechten Körperhaltung und dem Kopf als körpereigenem Widerstand entwickelte Choreografin Nicki Liszta mit den Tänzer*innen diesen Paar-Tanz.

Premiere: 23. Februar 2017 | 20:00 Uhr | Theater Rampe | Kartenservice

Weitere Termine:
24./25. Februar 2017
10./11./12./13. Mai 2017

Gastspiele:
01.04.17 Ulm, Roxy
29.03.17 Paderborn, Studio Westfälische Kammerspiele

Looking Inside Headless – Dokumentation von Christopher Bühler
Vor jeder Vorstellung im Theater Rampe zu sehen!

Wie arbeitet eine freie Tanzgruppe, ist die zentrale Frage die in ›Looking Inside Headless‹ ergründet werden soll. Dafür begleitete Christopher Bühler den Probenprozess von backsteinhaus produktion. Der ca. 20-minütige Dokumentarfilm gibt Einblicke über den Werdegang des Stücks ›Headless‹ und wird immer vor den Vorstellungen im Theater Rampe zu sehen sein.

Continue reading

How to sell a murder house

von Sibylle Berg. Eine Koproduktion mit dem Theater Rampe.

Mit Sibylle Bergs Theaterstück ›How to sell a murder house – Ein getanztes Immobilienportfolio‹ imaginieren die Regisseurin Marie Bues und die Choreografin Nicki Liszta drastische Erkundungen der Wirklichkeit: Während unten die Stadt im Bürgerkrieg versinkt, rettet sich ein Mann in das leer stehende Haus auf dem Hügel als letzten Zufluchtsort. Doch auch hier oben lassen sich der Wahnsinn der Großstadt, die Krise der Firmen- und Finanzwelt und das Versagen des weißen, westlichen, heterosexuellen Mannes nicht aufhalten … Ein abgrundtief-böser und zugleich traurig-komischer Horror-Trip!

Continue reading

Wir suchen eine*n Tänzer*in 50+

Nicki Liszta und das Team von backsteinhaus produktion suchen für eine Tanztheaterproduktion – Premiere im Oktober 2017 im Theater Rampe Stuttgart – eine*n Tänzer*in im Alter 50+. Voraussetzungen sind Erfahrung in Tanz, Artistik oder anderen Bewegungsdisziplinen, und die Möglichkeit sich im Vierfüßlerstand auf den Knien eine Stunde lang zu bewegen.

Fakten:
Die Proben und Vorstellungen werden über eine Förderung der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg finanziert. Für die Proben werden 500 € pro Woche und für die Vorstellungen jeweils 120 € bezahlt.

Der Probenzeitraum ist vom 10. Juli bis 12. Oktober 2017 (inkl. probenfreier Zeiten).
Die Premiere ist am 12. Oktober 2017 im Theater Rampe Stuttgart.
Weitere Vorstellungen sind am 13./14. und 18.-21. Oktober 2017.
Zu diesen Vorstellungsdaten verfügbar zu sein, ist eine Voraussetzung.

Bei Interesse kontaktiere uns gerne!
Schicke uns eine E-Mail mit Foto und kurzen Informationen über Dich an: audition@nickiliszta.de

Paradies Fluten

Theater Rampe und backsteinhaus produktion gehen zur neuen Spielzeit eine künstlerische Liaison ein. Der künstlerische Austausch zwischen Theater und Tanz wird, soviel lässt sich schon klar sagen, intensiv: Die neue Spielzeit eröffnen Marie Bues und Nicki Liszta mit einer gemeinsamen Inszenierung: PARADIES FLUTEN von Thomas Köck am 17. September 2016.

Kautschuk fräst seine bleibende Spur durch die Geschichte der Globalisierung: im 19. Jahrhundert boomte der. Das europäische Opernhaus in Manaus zeugt davon. Und ein krisengebeutelter Autoreifen-Kleinunternehmer in Deutschland versucht davon zu leben. Und im Plastik gehen die Ozeane unter. Eine Klimasinfonie für ein ertrinkendes Tanzensemble, ein erschöpftes Symphonieorchester, zwei Überlebende in Klimakapseln und eine durchschnittliche weiße mitteleuropäische Familie.

Premiere: 17. September 2016

Weitere Vorstellungen:
22./23./24. September 2016
17./18./19. November 2016
8./9./10. Dezember 2016

Beginn: 20:00 Uhr

Karten Theater Rampe
+49 (0)711 620 09 09 – 15
karten@theaterrampe.de

Continue reading

Kollaboration mit dem Theater Rampe

Es ist offiziell!
Ab der Spielzeit 2016/2017 haben wir ein festes Haus für unsere Produktionen!

RAMPE TANZT: BACKSTEINHAUS PRODUKTION UND THEATER RAMPE KOMMEN ZUR SPIELZEIT 16/17 ZUSAMMEN

Theater Rampe und backsteinhaus produktion gehen zur neuen Spielzeit eine künstlerische Liaison ein. Die neue Spielzeit eröffnen Marie Bues und Nicki Liszta mit einer gemeinsamen Inszenierung: PARADIES FLUTEN von Thomas Köck am 17. September 2016.

Continue reading

Ortswechsel

Inklusives Spielprojekt von Menschen mit und ohne Behinderungin der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg. Ein theaterpädagogisches Projekt des Theater Paderborn in Zusammearbeit mit backsteinhaus produktion.

Was bedeutet Bewegung für Dich? An welche Orte kehrst Du immer wieder zurück? Welche Orte meidest du? Das ehemalige SS-Wachgebäude der Wewelsburg schafft den Rahmen für eine Tanzperformance, die versucht, Antworten auf diese Fragen zu finden – an einem Ort mit bewegender Geschichte.

Premiere: 01. Juli 2016
Weitere Vorstellungen: 02./03. Juli 2016

Continue reading

Tolle News: Hoffnungsträger im Jahrbuch 2015 der ›Tanz‹

Auszüge aus einem Artikel aus dem Jahrbuch der Tanz von Angela Reinhardt:

»Nicki Lisztas Tanz tut weh. Im ganz realen Sinne, ihre Tänzer und Darsteller werfen sich auf den Steinboden, knallen gegen Wände, hangeln über Glasscherben. In Stuttgart, wo die freie Szene trotz geduldigen Päppelns durch die Stadt regelmäßig neben Ballettkompanie und Gauthier Dance untergeht, setzt die Choreografin abseits der gewohnten Off-Locations einen echten Kontrapunkt.«

Continue reading

backsteinhaus produktion – Trailer Mix