Wolfgang

Wolfgang | backsteinhaus produktion | Tanztheater // Physical Theatre // Dance Theatre

Die neueste backsteinhaus produktion!

Premiere: 12. Oktober 2017 //
Theater Rampe, Stuttgart
Weitere Termine:
13.-14. & 18.-21. Oktober 2017

Wenn der Mensch auf die Hände fiele, als Vierfüßler ginge, sich sein Fell stehen ließe und heulte, so wäre evolutionär ein bedeutender Schritt getan. Ein Stück für eine Sprecherin, einen Dirigenten, einen Tierpräparator, einen Musiker und Trucker, einen Chor, fünf bis sechs Tänzer*innen und ein Kind. Als Wölfe tanzen sie in ein Europa zurück, aus dem sie für lange Zeit vertrieben waren. Ihre territorialen Kämpfe, Streit um Rangordnung bis zur zärtlichen Sorge um die Familie lassen sich aus nächster Nähe und in freier Wildbahn beobachten.

Workshops zu ›Wolfgang‹

Freitag 20. Okt 2017
10:00-13:00 Uhr // Für Profis
Samstag 21. Okt 2017
10:00-13:00 Uhr // Für alle ab 14

Zur neuesten backsteinhaus produktion ›Wolfgang‹ laden wir mit dem Theater Rampe zu zwei Workshops ein. Heulen, imponieren, markieren, Fürsorge – Tänzer*innen und andere begeben sich in ›Wolfgang‹ in den Vierbeiner-Gang und untersuchen die Grenzen zwischen wölfisch und menschlich. Ausgewähltes Bewegungsmaterial aus der Wolfgang-Choreografie ist Ausgangspunkt, sich dem Thema zu nähern und individuelle Formen zu finden.

Workshopgebühr: 30 € // Für Profis ermäßigt: 15 €
Anmeldung: karten@theaterrampe.de

Headless

Headless | backsteinhaus produktion | Tanztheater // Physical Theatre // Dance Theatre

Eine backsteinhaus produktion

›Headless‹ ist eine Parabel auf die Zeit der allgemeinen Verunsicherung, Gegenwehr und ihre Folgeschäden, eine Haltungsübung und ein Lied gegen die Angst. Ausgehend von einer schlechten Körperhaltung und dem Kopf als körpereigenem Widerstand entwickelte Choreografin Nicki Liszta mit den Tänzer*innen diesen Paar-Tanz.

paradies fluten

paradies fluten | backsteinhaus produktion | Tanztheater // Physical Theatre // Dance Theatre

Eine Koproduktion mit dem Theater Rampe

Wir waren im Rahmen der Autorentheatertage nach Berlin ins Deutsche Theater eingeladen! Und Nora Voit von der taz hat es gefallen:
»Da zitieren und monologisieren durchweg starke Performer*innen, sie klettern dabei und hängen von den Wänden bis zum Ende ihrer Kräfte. … Die Tänzer*innen fluten den Raum mit Bewegungen, die Schauspieler*innen mit Text. Irgendwann leuchtet der Zuschauerraum in Reizüberflutungs-Rot. Mit einer furiosen Abschiedsrede im Futur II – das, so sagt man, bald ausgestorben worden sein wird – endet der Abend. Er ist witzig und klug, untermalt mit liebevoll gemachter Livemusik, kurzweilig, toll.« Nora Voit, taz, 16. Juni 2017

How to sell a murder house

How to sell a murder house | backsteinhaus produktion | Tanztheater // Physical Theatre // Dance Theatre

Die neueste Koproduktion von backsteinhaus produktion und dem Theater Rampe!

Mit Sibylle Bergs Theaterstück ›How to sell a murder house – Ein getanztes Immobilienportfolio‹ imaginieren die Regisseurin Marie Bues und die Choreografin Nicki Liszta drastische Erkundungen der Wirklichkeit: Während unten die Stadt im Bürgerkrieg versinkt, rettet sich ein Mann in das leer stehende Haus auf dem Hügel als letzten Zufluchtsort. Doch auch hier oben lassen sich der Wahnsinn der Großstadt, die Krise der Firmen- und Finanzwelt und das Versagen des weißen, westlichen, heterosexuellen Mannes nicht aufhalten … Ein abgrundtief-böser und zugleich traurig-komischer Horror-Trip!

Kollaboration mit dem Theater Rampe

Theater Rampe | backsteinhaus produktion | Tanztheater // Physical Theatre // Dance Theatre

Rampe tanzt: backsteinhaus produktion und das Theater Rampe kommen zur Spielzeit 2016/2017 zusammen!

Seit der Spielzeit 2016/2017 haben wir ein festes Haus für unsere Produktionen!
Theater Rampe und backsteinhaus produktion gehen zur neuen Spielzeit eine künstlerische Liaison ein. Die neue Spielzeit eröffnen Marie Bues und Nicki Liszta mit einer gemeinsamen Inszenierung: ›paradies fluten‹ von Thomas Köck am 17. September 2016.

Hoffnungsträger im Jahrbuch 2015 der ›Tanz‹

Tanz – Zeitschrift für Ballett, Tanz und Performance | backsteinhaus produktion | Tanztheater // Physical Theatre // Dance Theatre

Auszüge aus einem Artikel aus dem Jahrbuch 2015 der ›Tanz‹ von Angela Reinhardt:

»Nicki Lisztas Tanz tut weh. Im ganz realen Sinne, ihre Tänzer und Darsteller werfen sich auf den Steinboden, knallen gegen Wände, hangeln über Glasscherben. In Stuttgart, wo die freie Szene trotz geduldigen Päppelns durch die Stadt regelmäßig neben Ballettkompanie und Gauthier Dance untergeht, setzt die Choreografin abseits der gewohnten Off-Locations einen echten Kontrapunkt. …