Kollaboration mit dem Theater Rampe

Theater Rampe | backsteinhaus produktion | Tanztheater // Physical Theatre // Dance TheatreRampe tanzt:
backsteinhaus produktion und das Theater Rampe kommen zur Spielzeit 2016/2017 zusammen!

Seit der Spielzeit 2016/2017 haben wir ein festes Haus für unsere Produktionen.

 

Theater Rampe und backsteinhaus produktion gehen zur neuen Spielzeit eine künstlerische Liaison ein. Die neue Spielzeit eröffnen Marie Bues und Nicki Liszta mit einer gemeinsamen Inszenierung: ›paradies fluten‹ von Thomas Köck am 17. September 2016.

»Das Theater Rampe passt sehr gut zu uns und wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit.« sagt Nicki Liszta, Künstlerische Leitung von ›backsteinhaus produktion‹. Martina Grohmann vom Theater Rampe spezifiziert: »Die Rampe hat sich zum Ziel gesetzt, der freien Darstellenden Kunst in Stuttgart Impulse zu geben, sie zu fördern und zu vernetzen. Eine programmatische Öffnung für Tanz ist der konsequente nächste Schritt und für die Szene ein wichtiges Anliegen. Für backsteinhaus produktion wird die Kuhle Rampe zum künstlerischen zu Hause. Hier kann die Compagnie die Blackbox zurück erobern und konzentriert arbeiten. Nicki Liszta wird sich in ihren Stücken mit zeitgenössischen Texten, Gefühls- und anderen Zwangslagen konfrontieren. Mit ihren Tänzer*innen erstellt sie daraus Regelwerke oder auch neue Ordnungen für Bewegung und Körper, die eigenwillige wie eingängige Erzählungen schaffen. Damit gewinnen wir für die Rampe und unser Publikum eine neue Erzählperspektive und eine starke Autorenposition.« Der künstlerische Austausch zwischen Theater und Tanz wird, soviel lässt sich schon klar sagen, intensiv: Die neue Spielzeit eröffnen Marie Bues und Nicki Liszta mit einer gemeinsamen Inszenierung: ›paradies fluten‹ von Thomas Köck am 17. September 2016. Gefördert im Rahmen der Konzeptionsförderung durch den Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg.