2016 Ten million steps

 

Ein Mensch hat in seinem Leben ein Kontingent von 10.000.000 Schritten zur Verfügung. Ist dieses Kontingent aufgebraucht, muss er andere Fortbewegungsarten finden. Ob Gehhilfe oder Eingliederungshilfe – sich unter neuen Umständen zurecht zu finden erfordert Unterstützung.

Fabrice Onana kommt aus Yaounde in Kamerun. 8.681.081 Schritte sind es von Yaounde bis Stuttgart. Die restlichen Schritte hat er für Behördengänge verbraucht. Jetzt braucht er Hilfe. Um sich zu orientieren, um zu gehen, um zu leben. Doch wieviel Eingliederungshilfe braucht ein Mensch? Und ab wann grenzt die Unterstützung an Entmündigung?

Das Duett untersucht den schmalen Grad zwischen diesen beiden Aspekten und richtet damit seinen Blick auch auf die europäische Bürokratie.

 

Premiere: 22. November 2016 // Theaterhaus, Stuttgart

 

 

Tanz: Isabelle v. Gatterburg, Fabrice Onana
Künstlerische Leitung, Choreografie: Nicki Liszta

Dauer des Stücks: ca. 15 Minuten